Presse  

FDP-Forum „Frauen im Spannungsfeld von Karriere und Familie“

 

Unter der Moderation von Nationalrat Beat Walti diskutierten kompetente Wirtschaftsvertreterinnen und FDP-Politikerinnen über Erfolgsfaktoren und Herausforderungen in ihrem Leben am 17. November 2016 im Restaurant zum Löwen, Meilen.

Einen Bericht der Zürichseezeitung finden Sie unter nachfolgendem Link.

 

 

FDP Bezirk Meilen gegen Südstarts straight

Medienmitteilung vom 19.9.2013

An der letzten Sitzung der Präsidenten der FDP des Bezirks Meilen wurde aktuell zum publizierten Entscheid des Bundesrates das Thema „Südstarts straight“ aufgegriffen. Die FDP des Bezirks Meilen weist diesen Entscheid mit allem Nachdruck zurück und wird mit allen ihr zur Verfügung stehenden Mitteln die Verantwortlichen aufrufen, die Interessen der vertretenen Bürger und auch des Kantons Zürich wahrzunehmen. Wir werden den Protest wo immer möglich unterstützen und unseren Einfluss geltend machen.

Weiterlesen...

Freisinnige wollen freie Seestrasse

Bezirk Meilen Bürgerlicher Einsatz gegen Staus am Stadteingang

Die FDP Bezirk Meilen hat der «autofeindlichen, arroganten» Politik des Zürcher Stadtrats den Kampf angesagt. Wie die SVP möchte sie keine weitere Verschlechterung der Situation am Stadteingang.

Daniel Fritzsche

Jeden Tag dasselbe Bild: Während der Rushhour stauen sich auf der Seestrasse zwischen Bahnhof Tiefenbrunnen und Utoquai die Autos. Und nun verschlimmert sich die Situation noch weiter. Der Zürcher Stadtrat plant, die Seestrasse am Stadteingang für rund 20 Millionen Franken zu sanieren. Während anderthalb Jahren werden die Fahrbahnspuren von vier auf zwei reduziert. Es ist mit bis zu doppelt so langen Staus wie heute zu rechnen.

Weiterlesen...

Am rechten Seeufer ist die FDP nach wie vor staatstragend

Eigenverantwortung statt Verbote will die FDP. Und im Bezirk hat sie damit Erfolg: Sie stellt 40 Prozent aller Behördenvertreter.

Die FDP Bezirk Meilen politisiert auf Basis einer liberalen Politik und setzte sich in den vergangenen Jahren mit kompetenten Köpfen insbesondere für nachhaltige Energiepolitik, effiziente Verkehrsinfrastruktur und gesunde Gemeindefinanzen ein.

Die Bezirkspartei ging 1926 aus der Fusion der Freisinnigen Partei und der Gewerbepartei des Bezirks Meilen hervor. Sie fördert und vertritt liberale Werte wie Eigenverantwortung, Leistungswille, Qualitätsdenken und Offenheit. Hauptaufgabe der Bezirkspartei ist die Nomination von Kandidaten für die Bezirksbehörden und den Kantonsrat. In den vergangenen Jahren wurde auch die Unterstützung und Vernetzung unter den Ortsparteien stark gefördert. So hat die Bezirkspartei beispielsweise den Gemeinderatswahlkampf 2006 mit einer thematischen Dachkampagne begleitet.

Weiterlesen...